Previews

Veröffentlicht am 22.07.2016 von Claudia Niedermeier

0

HipHop Open Austria die dritte

Feine Beats, starke Bässe und coole Texte treffen beim HipHop Open in Wiesen zusammen. Diesen Sommer wird das Festival um einen Tag erweitert, damit noch länger und besser mit den großen Stars der HipHop-Szene gefeiert werden kann.

Das HipHop Open findet dieses Jahr zum dritten Mal statt und holt wieder jede Menge bekannte Künstler auf die Bühnen. Fest angekündigt haben sich zum Beispiel die Beginner aus Deutschland, das super-intelligente Drogen-Opfer Sido, Nazar oder Genetikk. Damit diese Künstler und noch viele weitere ausgelassen mit den Besuchern des HHOA feiern können, wurde das Festival um einen Tag verlängert, um eine Bühne erweitert und nach Wiesen im schönen Burgenland verlegt. Am 22. und 23. Juli gibt’s damit allerhand Konzerte von HipHop-Künstlern der Extraklasse. Wie das Programm genau aussieht, seht ihr hier:

Timetable

Ein übersichtlicher Timetable

Wer sich den Timetable ein wenig genauer ansieht, wird merken, dass überwiegend deutschsprachige Künstler beim HHOA16 vertreten sind. Lediglich Oddisee & Goof Company, De La Soul und The Lytics reihen sich nicht in diese Ordnung mit ein. Neben vielen deutschen Acts sind ebenfalls zahlreiche österreichische Rap-Formationen zu hören, wie beispielsweise Huhnmensch & Böser Wolf, Fear le Funk oder Kreiml & Samurai an Tag 1. Am Samstag begeistern die heimischen Acts Nazar, Texta, Yasmo & Die Klangkatine, Waxolutionists sowie Appletree das Publikum.

Selbst aktiv werden

Wer nicht nur Zuhörer bzw. Zuschauer des Festivals sein möchte, kann seine eigenen HipHop-Talente in verschiedenen Workshops unter Beweis stellen und verbessern. Es warten die Fächer „Beatbox“, „Graffitti“, „Rap“, „DJ“, „New-Style Tanz“ oder „Breakdance“ auf interessierte Teilnehmer. Endlich ein Unterricht, der alles andere als langweilig werden wird.

Side Events

Angebotene Workshops und Side Events

Und letztes Mal?

Das HHOA wird heuer zum dritten Mal veranstaltet. Die Verlängerung um einen Tag spricht allein für den Erfolg des Festivals. Außerdem werden auch dieses Jahr wieder Top-Acts zu hören sein, die nicht nur national, sondern auch international sehr erfolgreich sind. Sido, die Beginner oder Fiva sind damit würdige Nachfolger von A$ap Rocky, Prinz Porno, Joshi Mizu, Hilltop Hoods, NAS oder Left Boy, die das Publikum während der letzten beiden Festivals bestens zu unterhalten wusste.

Fakten zusammengefasst

Wer das HipHop Open Austria 2016 besuchen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten für die Anreise zur Auswahl. Die genaue Anschrift lautet Festival Venue Wiesen, Festivalgelände, Schöllingstraße, 7203 Wiesen. Für alle, die mit dem PKW kommen, gibt es einen Parkplatz ganz in der Nähe des Festivalgeländes. Außerdem steht der Service des Wiesen-Eventbusses zur Verfügung, der verschiedene Zustiegsmöglichkeiten in Österreich anbietet. Natürlich ist auch eine Anreise mit der Bahn möglich. Ein Shuttle-Bus am Bahnhof bringt die Besucher bequem zum Festivalgelände und wieder zurück.
Tickets kosten zwischen 59 Euro (Tagesticket) und 182 Euro (VIP-2-Tage-Festivalticket).

Credits
Bilder by HipHop Open Austria

Tags: , , , , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht