Bands

Veröffentlicht am 20.01.2016 von Sabine Müller

0

Spike

Der 26 jährige Spike, der ursprünglich aus Bosnien kommt, fing an Musik als ein Hobby auszuüben. Dies macht er bis heute noch so!

„ Ich will keine Musikkarriere starten. Ich sehe es als mein Hobby an und das macht mir Spaß“, sagt der Bosnier.

„In meiner Schulzeit bin ich in die Musikszene reingerutscht. Als ein Hobbyrapper meiner Schule auf dem Schulhof freestylen wollte, wollte ich ihn ein bisschen verarschen und habe gegen ihn gebattelt“ , so sagt es Spike selbst. Danach hat er einen eigenen Disstrack geschrieben und auf dem Telefon aufgenommen. Seine erste Single „ Motherfucker“ und sein erstes Album „Monstermodus“ veröffentlichte er 2012 mit dem Label Brainfuck Entertaiment. Sein zweites Album „Deathmatch“ ist somit auch das letzte. Diverse Auftritte hatte der 26 jährige in Wien und Umgebung.

2016 will der frisch gebackene Vater nochmals richtig durchstarten mit neuen Tracks und eventuell auch Alben.

„Ich muss sehen wie viel Zeit ich habe dieses Jahr und wie viel Zeit mir meine Familie gibt. Aber ich bin zuversichtlich.“, so Spike.

„Alles was ich habe, habe ich mir selbst aufgebaut. Ich habe mich immer selber um die Produktion und die Labels gekümmert. Und darauf bin ich stolz. Dennoch wird die Musik vorerst nur mein Hobby bleiben“, sagt der derzeit in Wien lebende Bosnier.

Mal sehen mit was uns Spike dieses Jahr hören lässt.

Facebook: https://www.facebook.com/2kspike/

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht